Bericht von unterwegs: Malesherbes – Pithiviers (2019)

Die Bahnverbindung zwischen den Städten Malesherbes und Pithiviers ist 18,6 Kilometer lang. Die Eröffnung fand im Jahr 1872 statt, etwas verzögert durch den Krieg von 1870/71. Die Linie war durchgehend zweigleisig. Der Personenverkehr wurde bis 1969 aufrecht erhalten und danach durch eine Buslinie ersetzt. Von da an wurde die Linie nur noch für den Güterverkehr verwendet. Bei meinem Besuch im April 2019 lag die Fahrt des letzten Güterzuges bereits einige Jahre zurück. Auf der Streckenkarte der SNCF ist die Linie noch gestrichelt eingezeichnet, d.h. sie ist nicht stillgelegt. Einen planmäßigen Zugverkehr gibt es nicht mehr und auch der Unterhalt der Strecke scheint eingestellt worden zu sein. Das zweite Streckengleis wurde zurückgebaut. Wann genau konnte ich bisher noch nicht herausfinden.

Die Vegetation breitet sich auf der Strecke aus, zu Fuß kann man den Schienen aber noch ganz gut folgen. Die Wanderung dauerte einen Tag. Leider war die Strecke recht langweilig. Es gab kaum etwas besonderes zu entdecken. die Streckenführung kommt mit sehr wenigen Kurven aus, aller ist sehr monoton und belanglos. Ich bin mir daher nicht sicher, ob ich die Fotos zu einer Dokumentation zusammenstellen werde.

Als Vorschau, hier einige Bilder, ohne genaue Ortsangaben.

Ausgangspunkt der Reisei st der Bahnhof von Malesherbes
Ausblick auf die ehemals zweigleisige Strecke
Ein ehemaliges Bahnhofsgebäude neben dem Gleis
Ein ehemaliger Bahnübergang

Ein Kommentar zu “Bericht von unterwegs: Malesherbes – Pithiviers (2019)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s